Menü
Kafi

Was ist eigentlich Ernährungspsychologie?

ErnährungPsychologieRonia Schiftan
Eine Ernährungspsychologin befasst sich mit Menschen und entweder deren individuellen Essgewohnheiten oder dem System als Ganzes und den Bedingungen, der Kultur, der Normen und der Veränderungsprozessen, die dieses zulässt

Das werde ich, Ronia sehr oft gefragt.
Meine Antwort: „Es ist schwierig, eine allgemein gültige Definition für Ernährungspsychologie zu finden. Es ist noch eine ziemlich junge Disziplin der angewandten Forschung. Im Zentrum steht die Frage, welche Determinanten das Essverhalten des Menschen beeinflussen, prägen und verändern. Im Vordergrund steht dabei der Mensch mit seinem Erleben, Denken und Handeln, wobei viele gesellschaftsspezifische Aspekte aus der Sozial- und Medienpsychologie, dem Consumer Behaviour, aber auch der Arbeits- und Organisationspsychologie und viele weitere psychologischen Disziplinen mit einfliessen. Eine Ernährungspsychologin befasst sich mit Menschen und entweder deren individuellen Essgewohnheiten oder dem System als Ganzes und den Bedingungen, der Kultur, der Normen und der Veränderungsprozessen, die dieses zulässt.“


Was interessiert dich zu diesem Thema? Hast du Fragen? Hinterlasse einen Kommentar oder schicke mir eine Nachricht

Photo by kevin turcios on Unsplash

Diskussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.